Meister/-in für Schutz und Sicherheit (IHK)

Die Aufstiegsfortbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit IHK bietet die Möglichkeit, Führungsverantwortung in der Sicherheitswirtschaft  zu übernehmen. Mit dem staatlich anerkannten Abschluss sind Sie befähigt, in vielen Bereichen in der Sicherheitswirtschaft zu arbeiten.

Was macht ein Meister/-in für Schutz und Sicherheit (IHK)?

Sie planen und organisieren Sicherheits- und Ordnungsaufgaben, überwachen Schutz– und Sicherheitseinrichtungen und führen Sicherheitsanalysen durch. Sie sind sie für den Werk-, Objekt-, Personen-, Informations-, Veranstaltungs- und Brandschutz sowie für die Notfallplanung zuständig.

Ihre Vorteile

Der Meister für Schutz und Sicherheit ist der höchste Berufsabschluss der Sicherheitsbranche in Deutschland. Werden Sie bei uns innerhalb von 24 Monaten umfassend auf Ihre Prüfungen vorbereitet. Der Lehrgang findet  für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Hamburg und Umgebung in Präsenz statt. Alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer können gerne online teilnehmen.

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zur Fachkraft für Schutz- und Sicherheit oder in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf, der einem sicherheitsrelevanten Beruf zugeordnet werden kann, und danach mindestens einjährige einschlägige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach mindestens zweijährige einschlägige Berufspraxis oder
  • eine mindestens vierjährige einschlägige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zur „geprüften Werkschutzfachkraft“ bzw. „geprüften Schutz- und Sicherheitskraft“.



Förderung und Finanzierung

Wir bieten Ihnen eine persönliche Beratung an und unterstützen Sie bei dem Aufstiegs-BAföG (ehemals Meister-BAföG) Vereinbaren Sie gerne einen Termin bei uns vor Ort oder auch gerne online.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

Meister/-in für Schutz und Sicherheit Weiterbildung bei Grone Campus.

Jetzt informieren

Ansprechpartner: Sören Schmitz

E-Mail: campus@grone.de

Tel.: 040 23 70 30 

Wann starten unsere nächsten Kurse​

Kursstart: 01.10.2022

Seminarinhalte

1. Berufs- und arbeitspädagogische Eignung (AEVO, AdA)

Berufs- und Arbeitspädagogik

2. Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation

Rechtsbewusstes Handeln

Betriebswirtschaftliches Handeln

Zusammenarbeit im Betrieb

Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung

3. Handlungsspezifische Qualifikationen

Schutz und Sicherheit

kompetente Dozenten , prüfungsbezogene Lernunterlagen und integriertes Lernen

Ablauf der Ausbildung

Wir nutzen integriertes Lernen für unsere Meisterkurse!

Was heißt das?

Integriertes Lernen oder Blended Learning bezeichnet eine Lernform, die eine didaktisch sinnvolle Verknüpfung von traditionellen Präsenzveranstaltungen und modernen Formen von E-Learning anstrebt. Das Konzept verbindet die Effektivität und Flexibilität von elektronischen Lernformen mit den sozialen Aspekten der Face-to-Face-Kommunikation sowie ggf. dem praktischen Lernen von Tätigkeiten. Bei dieser Lernform werden verschiedene Lernmethoden, Medien sowie lerntheoretische Ausrichtungen miteinander kombiniert. Wir bieten  also berufsbegleitend die Inhalte an.

Was heißt das für Sie? 

Sie sind auf der Suche nach einem berufsbegleitenden Kursmodell?

Wir kombinieren  Ihre Weiterbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit auf geschickte Art und Weise mit Ihren anderen Verpflichtungen. Ungefähr 24 Monate müssen Sie bei dieser unserem Angebot einplanen.

Abschluss der Ausbildung

Meister für Schutz und Sicherheit (der höchste Berufsabschluss in der Sicherheitsbranche in Deutschland)

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Grone Campus Schutz & Sicherheit